Der Stier und sein Charakter

 

Wenn ringsum die Natur erwacht, der Frühling kommt mit Blütenpracht,

und wir vom Winter längst befreit, beginnt der Stiere Sternenzeit.

Obwohl der Stier in seinem Saft, gilt als Symbol der Manneskraft,

bestimmt Frau Venus ungeniert, was unter diesem Stern passiert.

Ein Stier-Mensch gibt sich recht profan, ist Irdischem sehr zugetan,

sucht gerne die Annehmlichkeit mit einem Schuss Bequemlichkeit.

Es neigt der Stier-Typ allezeit, zu Ruhe und Beständigkeit.

Beim Denken lässt er sich oft Zeit, dafür schätzt er die Gründlichkeit.

Doch ist er aus besond`rem Holz, wenn er verletzt fühlt seinen Stolz.

Stürzt sich gereizt und wutentbrannt, auf den, den er als Feind erkannt,

und nimmt den Gegner voller Zorn, `auf seine Hörner´ dann von vorn.

Doch ist die Spannung abgebaut, der Stier-Mensch wieder friedlich schaut.

Er sucht auch Ausgleich - wie man weiß -, zu Haus` und im Familienkreis.

Viel Gäste lädt der Stier gern ein, will gutgelaunt und fröhlich sein.

Gern setzt er sich zum Lebensziel, das alte Motto: `Brot und Spiel´.

 

 

Der Stier und die Liebe

 

Im Liebesspiel sucht jederzeit, die Frau im Stier viel Zärtlichkeit.

Gibt sich als Weibsbild mit Kultur, und ist sensibel von Natur.

Spürt die Stier-Frau Herzgeflimmer, den Verstand verliert sie nimmer!

Ein Stier-Mädel ist sehr "auf Zack", mit Stilgefühl und viel Geschmack:

mit echten Persern obendrein, richtet sie sich wohnlich ein.

Auch modisch gibt`s kein Einerlei, ihr Kleid hat stets den "letzten Schrei".

Bei Zukunftsplänen, wie man weiß, vermeidet sie das "dünne Eis".

Sie prüft auch, ob ein Kandidat, was auf der "hohen Kante" hat.

Des Stier-Manns Leben von Beginn, ist meist geprägt von Ordnungssinn. 

Lässt er sich mit `nem Mädchen ein, soll möglichst es von Dauer sein.

Auf "Liebe im Vorübergehn", wird er nur selten sich verstehn.

Es lenkt ihn sein Familiensinn, zur Ehe und zum Hausstand hin.

Er strebt nach Gleichklang - Harmonie, und führt dabei gern die Regie.

Zeigt sexuell sich zwar solid`, doch engagiert und nimmermüd`.

Die Partnerin weiß klipp und klar, das hier nie "Grund zur Klage" war.