Wunder der Natur

 Äußere Anwendung

 

Seit Tausenden von Jahren sind Behandlungsmethoden bekannt, bei denen das Aloe—Vera-Gel oder heutzutage auch spezielle Aloe—Produkte aus Kosmetiklinien eingesetzt werden. Zur Pflege von Problemhaut wie bei Neurodermitis, Ekzemen, Ausschlägen oder Schuppenflechte hat sich die Behandlung mit Aloe Vera bewährt. Die Haut wird mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt, die Wundheilung wird beschleunigt und das natürliche Zellwachstum angeregt. Aber auch Entzündungen, Verbrennungen, Insektenstiche und Abschürfungen heilen besser und schneller mit Aloe Vera.

Als Alternative zu Sportsalben und Muskelentkrampfenden Mitteln kann der AIoe-Vera-Saft oder das Gel hervorragend in der begleitenden Therapie bei Sportverletzungen angewendet werden.
In der Babypflege setzen immer mehr Eltern auf natürliche Produkte für die zarte und empfindliche Haut ihrer Kleinen, anstatt chemisch hergestellte Cremes zu verwenden, bei denen manche Inhaltsstoffe im Verdacht stehen, Allergien auszulösen. Hier bietet sich Aloe Vera als ausgezeichnete und Naturbelassene Alternative an.

Die Feuchtigkeitsspendende Wirkung der Aloe Vera ist schon seit dem Altertum bekannt und macht diese Heilpflanze auch heute zu einem begehrten Kosmetikprodukt, welches die Haut glatt und geschmeidig hält, den Zellstoffwechsel anregt, straffend und schützend wirkt sowie die Feuchtigkeitszirkulation allgemein fördert und somit die vorzeitige Hautalterung verhindert.


 

Wirkung und Wirkstoffe der AIoe Vera

 

Wie bei keiner anderen Heilpflanze hat sich hier die Wirkungsweise der Aloe Vera
bewährt, denn die weit über 160 wissenschaftlich nachgewiesenen
Inhaltsstoffe aktivieren und stärken vor allem unsere Selbstheilungskräfte.
Wissenschaftliche Forschungen ergaben,
dass die hauptsächliche Wirkung der Aloe Vera, also die Aktivierung unseres Immunsystems, auf dem Wirkstoff
Acemannan beruht, der als langkettige Zuckerform über den Darm aufgenommen
und in alle Zellmembranen eingelagert wird. Hierdurch erhöht sich deutlich die Widerstandskraft der einzelnen Zelle gegenüber eindringenden Viren und
Bakterien. Gleichzeitig reinigen und stärken andere Inhaltsstoffe den Darm und bieten diesem größten Immunorgan des
menschlichen Körpers so eine wichtige Unterstützung. Der Gehalt der Aloe Vera an so genannten Anti-Oxidantien, den Vitaminen A, C und E, deren Wirkung in der Wissenschaft unbestritten ist und die zu den größten Hoffnungsträgern im Kampf gegen Zivilisationskrankheiten und in der Krebsvorsorge zählen, ist ebenfalls bemerkenswert. Durch die sekundären Pflanzenstoffe der Aloe Vera wird dem Körper die Aufnahme dieser Vital—Stoffe bedeutend erleichtert. Dazu kommen elf der 20 bekannten Aminosäuren, also der Leben spendenden Liweißbausteine, davon sieben essenzielle Aminosäuren. Ein hoher Aminosäuren- Spiegel im Blut hat stabile Knochen, starke Muskeln, einen guten Sauerstofftransport im Organismus, ein kräftiges Immunsystem und eine stabile Psyche zur Folge.


 

 

                                      

 


Auch die mineralische Zusammensetzung und die Spurenelemente des extrahierten Gels der Aloe Vera sind von Bedeutung:
Neben Eisen, Kalzium und Magnesium, die für den Aufbau von gesunden Zähnen und Knochen und einen geregelten Stoffwechsel verantwortlich sind, enthält die Heilpflanze auch eine große Menge an Kalium, das zur Regulierung des Wasserhaushaltes beiträgt und blutdrucksenkend wirkt.
Zink sorgt zusätzlich für eine Stärkung des Immunsystems, während Mangan dem Körper hilft zu entgiften.
 

 

ALOE VERA
„Das Wunder der Natur“
 

Ø      ob für Gesundheit und Ernährung

Ø      zur Haut und Körperpflege

Ø      oder zur Gewichtskontrolle

Kontakt : www.rp-info-flp.de

 

 

zurück

 

Schließen