Die Fische und ihr Charakter

 

Für Fische-Menschen und ihr Tun, bestimmend ist der Stern Neptun.

Er prägt den Reichtum an Gefühl, den man am Fisch bewundert viel.

Wo die Seele tief sich gründet, und in Menschenliebe mündet,

da gibt sich meistens träumerisch, das Menschenkind im Zeichen "Fisch".

So sehr dem Fisch das Träumen steht, die Welt sich munter weiter dreht.

Muss die Entscheidung rasch vom Tisch, zeigt sich der Fisch oft zögerlich.

Vom "Kraftprotz" trennt ihn eine Welt, von Muskelspielen er nichts hält.

So ist es fast `ein alter Hut´, Fisch ist für diese Welt zu gut.

Ein Fisch dem Alltag gern entflieht, weil es ihn zu den Musen zieht.

Nach schönen Künsten steht sein Sinn, auch zieht`s ihn zum Theater hin.

Der Fische beste Eigenart, ist fürs Soziale aufbewahrt.

Ein Fisch als Helfer ist nie weit, gilt es zu lindern Schmerz und Leid.

 

 

Die Fische und die Liebe

 

Der Fische-Mann ist allemal, als Liebespartner gute Wahl.

Er gibt sich voll Verbindlichkeit, sucht oft beim Partner Sinnlichkeit,

und lässt der Fantasie den Lauf - da kommt im Bette Stimmung auf!

Romantisch wird es auch dabei, liebt doch der Fisch die Träumerei.

Der Fisch zeigt sich verständnisvoll, das finden Partnerinnen toll.

Hat viel Geduld und liebt den Witz, und zeigt auch manchen Geistesblitz.

Der Fisch`-Frau Trumpf zu jederzeit, ist ausgeprägte Weiblichkeit,

Mit sanften Augen und charmant, sucht sie des Partners "starke Hand",

gibt sich verletzlich, hilflos, klein, wer mag da nicht Beschützer sein?

So wird, wen sie ins Herze schließt, zum "Held" im Spiel, das sie genießt.

Den Partner stört`s dann nur am Rand, ist mal das Brathuhn angebrannt.

Wer sie mag, schenkt immer wieder, das Parfüm der Marke "Flieder".

 

 

  Usertrends Statistik